KomBüse Drucken

„Kombüse – Kompetenzbündelung aller an der Grundbildung Beteiligten in der Gesundheitswirtschaft“

Projektidee

Das Beschäftigungsfeld Gesundheitswesen steht unter einem Gestaltungsdruck: Zum einen ist die Gruppe der Geringqualifizierten in Pflege und Hauswirtschaft eine unentbehrliche Ressource, die vielfältige Aufgaben übernimmt. Zum anderen ist häufig von einer rudimentären Grundbildung dieser Beschäftigten auszugehen, die das Weiterlernen und somit auch das Lebenslange Lernen erschwert. Ohne eine solche Basis, die nach dem hier vertretenen Grundbildungsverständnis neben Lesen, Schreiben und Rechnen auch weitere soziale, personale und kulturelle Kompetenzen umfasst, ist die Beschäftigungsfähigkeit und -sicherheit gefährdet.Angesichts des demografischen Wandels und zunehmend gerontopsychiatrisch veränderter Menschen scheint insbesondere der Bereich der gerontopsychiatrischen Pflege und Betreuung ein Zukunftsfeld, für das es Konzepte zu entwickeln gilt. Ziele dieses Projektes sind vor diesem Hintergrund:
  • Zugang zu Bildung und Qualifizierung für Geringqualifizierte schaffen,
  • Beschäftigungsfähigkeit und -sicherheit der Geringqualifizierten steigern,
  • Kompetenzen aller beteiligten Akteure bündeln,
  • nachhaltig Lern- und Organisationsentwicklungsprozesse in den beteiligten Einrichtungen initiieren.

Gemeinsam mit ausgewählten Kooperationseinrichtungen werden Konzept und Curriculum für die Grundbildung gering qualifizierter Mitarbeitender im gerontopsychiatrischen Feld entwickelt und durchgeführt. Basis für die Konzeption und Umsetzung sind dabei die Leitprinzipien der Lernberatung sowie ein erweitertes Grundbildungsverständnis, das grundlegende Aspekte für die erfolgreiche Ausübung des beruflichen Lebens berücksichtigt.

Zu prüfen ist, ob eine Teilqualifizierung die Nachhaltigkeit hinsichtlich der Beschäftigungssituation in der Begleitung gerontopsychiatrischer Menschen sichert.Zur optimalen Nutzung der unterschiedlichen Kompetenzen werden die verschiedenen Akteure in den Entwicklungs- und Umsetzungsprozess eingebunden:Die Lernenden äußern als Experten ihres eigenen Lernens ihre Lernwünsche und -interessen, die in die Konzeption sowie die prozesshafte Gestaltung der Maßnahme eingebunden werden:
  • Professionelle Lernberater(innen) stellen ihre Beraterkompetenz für die Prozessbegleitung und -moderation in den Betrieben zur Verfügung.
  • Ausbilder/Anleiter/Leitungen aus den jeweiligen Betrieben bringen ihr Praxiswissen und ihre Managementfähigkeit in die Entwicklung und Umsetzung von Grundbildungsmaßnahmen ein und schaffen tragfähige Strukturen.
  • Professionelle Dozent(inn)en für die Durchführung der Grundbildung steuern ihre Kultursensibilität und Erfahrungen mit der Zielgruppe bei.

Zeitraum: Oktober 2007-März 2010

Ansprechpartnerinnen:

Ilona Holtschmidt ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können )
Esther Roßmann ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können )

 Monika Daniel

Kaiserswerther Seminare
Alte Landstrasse 179
40489 Düsseldorf
Telefon: 0211 / 409 3000
www.kaiserswerther-seminare.de